Was müssen Existenzgründer bei einer eigenen Webseite beachten?

Was müssen Existenzgründer bei einer eigenen Webseite beachten?

Der Entschluss ist gefallen, man macht sich selbstständig. Dann kommen auch schon eine Menge Fragen und Aufgaben auf einen zu. Ein Businessplan muss erstellt, evtl. passende Räumlichkeiten gefunden und die Finanzierung geklärt werden und so weiter und so fort. Wie soll das neue Unternehmen heißen, wie soll das Logo aussehen und wie will man seine Waren und Leistungen den Kunden präsentieren. Ganz schnell gelangt man dann zu der Frage, wie die eigene Webseite aussehen soll. Braucht man überhaupt eine? Hier lautet die Antwort definitiv JA. Ein Existenzgründer braucht eine eigene Webseite. Es gibt keinen sinnvolleren Weg, sich und sein Unternehmen einer breiten Zielgruppe zu präsentieren. Die Kosten sind gut kalkulierbar und sollten ein fester Bestandteil der Marketingausgaben im Businessplan sein.

Ein Existenzgründer muss sich mit vielen Dingen beschäftigen, mit denen er bisher nie in Berührung gekommen ist. So werden viele Existenzgründer sich vermutlich bisher nie damit beschäftigt haben, wie man eine Webseite gestaltet und was dazu alles notwendig ist.

webseiten-fuer-existenzgruender-tipps-hilfe

Daher möchte ich ein paar Tipps geben, an was Sie als Existenzgründer bei Ihrer eigenen Webseite denken sollten:

1. Was will ich auf der Webseite präsentieren?

Überlegen Sie sich, was Sie auf der Webseite von Ihrem neuen Unternehmen präsentieren wollen. Möchten Sie sich als Handwerker selbstständig machen? Dann beschreiben Sie, welche Dienstleistungen Sie anbieten. Evtl. haben Sie auch schon einige Referenzbeispiele, die Sie zeigen könnten. Das finden potentielle Kunden gut. Auf jeden Fall benötigen Sie Kontaktmöglichkeiten (z. B. E-Mailadressen, Kontaktformular, Telefonnummer), so dass Interessenten sich bei Ihnen melden können. Vielleicht haben Sie ein Ladenlokal oder eine Praxis, dann freuen sich potentielle Kunden über Bilder von den Räumlichkeiten und über Bilder vom Team.

Auf jeden Fall sollten Sie sich selbst vorstellen. Eine Rubrik „Über mich“ oder „Über uns“ verschafft Nutzern der Webseite gleich einen persönlichen Eindruck. Und Sympathie entscheidet bei Kundenbeziehungen schließlich auch immer mit.

Viele Existenzgründer schalten gerade zu Beginn viele Print-Werbeanzeigen und lassen dabei nur Telefonnummer und Adresse abdrucken. Das ist verschenktes Geld. Denn gerade dort können Sie auch die Internetadresse Ihrer Webseite abdrucken und den potentiellen Kunden gleich einen Eindruck Ihres Unternehmens verschaffen.

2. Wie will ich mein Unternehmen auf der Webseite präsentieren?

Sicher haben Sie sich schon Gedanken gemacht, wie Ihr Unternehmen nach außen auftreten soll. Sie brauchen ein Logo, das den Wiedererkennungswert steigert. Wenn Sie z. B. als Handwerker eine Existenz gründen wollen, dann können Sie ein Logo auf Ihr Auto, Ihre Visitenkarten und Ihre geschäftlichen Dokumente drucken und bald erkennen die Leute schon nur anhand des Logos, dass es sich um Ihr Unternehmen handelt. Das Logo gehört dann selbstverständlich auch auf die Webseite.

Abgesehen vom Logo kann man noch über Farbgestaltung von Webseite / Visitenkarten / Geschäftspapier nachdenken oder auch über Schriftarten. Diese sogenannte Unternehmensidentität (Corporate Identity) ist wichtig, damit Sie sich von den Mitbewerbern abgrenzen können.

3. Wie will ich im Internet gefunden werden?

Mit einer gut gestalteten Webseite können Kundenbeziehungen aufgebaut und gefestigt werden. Gerade für Existenzgründer ist es aber enorm wichtig, dass sie im Internet überhaupt gefunden werden. Durch die Möglichkeiten des sog. Suchmaschinenmarketings kann man auf den vorderen Plätzen in den Google Suchergebnissen landen und neue Kunden gewinnen. Nach der Umstellung des Google Algorithmus werden seit kurzem bei mobilen Suchen in der Google Ergebnisliste Webseiten bevorzugt, die mobil optimiert sind. Da viele potentielle Kunden nicht mehr wie früher vor dem PC sitzen und etwas suchen, sondern Tablet oder Smartphone nutzen, ist gerade für Existenzgründer ungemein wichtig, eine mobil optimiert Webseite im sog. Responsive Design zu haben.

Das Suchmaschinenmarketing ist häufig auch eine gute Alternative zu teuren Print-Anzeigen. Diese erscheinen einmal in der Ausgabe einer Zeitung und sind dann auch schon wieder vergessen. Mit einem guten Suchmaschinen-Ranking Ihrer Webseite sind sie bei Suchen potentieller Kunden dauerhaft präsent.

4. Wo wird die Webseite gehostet?

Neben der professionellen Darstellung nach außen ist es wichtig, eine technisch solide Basis zu haben. Mit dem sog. Hosting wird die Dienstleistung sog. Provider bezeichnet, auf deren Servern die Webseite liegt. Provider stellen unterschiedlichste Angebote in verschiedensten Größenordnungen bereit. Welches Paket zu Ihnen passt, hängt davon ab, wie umfangreich Ihre Webseite sein sollte, ob viele Daten darüber geschickt werden etc. So benötigt ein Online-Shop sicherlich mehr als eine einfache Webseite.

5. Suchen Sie sich professionelle Unterstützung!

Mit Ihrer Webseite vermitteln Sie Ihren potentiellen Kunden einen nicht wieder rückgängig zumachenden Eindruck von Ihrem Unternehmen. Da der erste Eindruck immer der wichtigste ist, nutzen Sie die Gelegenheit, sich gleich professionell und kompetent auf Ihrer Webseite zu präsentieren. Das Erstellen einer Webseite braucht Erfahrung, Können und Zeit. Zeit, die Sie als Existenzgründer gerade vielleicht nicht haben; denn es sind so viele andere Dinge zu erledigen. So wie Sie in anderen Bereichen auch auf Profis zurückgreifen, sei es der Rechtsanwalt oder Steuerberater, so sollten Sie auch hier einem Profi vertrauen. Das führt für Sie zu einem perfekten Ergebnis und spart Ihnen Zeit und Geld. Häufig greifen Existenzgründer auf sog. Baukästen zur Erstellung von Webseiten zurück. Anfangs klingt das nach einer günstigen Alternative. Doch schnell stellt sich heraus, dass diese Baukästen gar nicht können, was man möchte oder so kompliziert sind, dass man sehr viel Zeit investieren muss, die man besser in das eigentliche Geschäft stecken sollte. Greifen Sie also besser von Anfang an auf professionelle Unterstützung zurück. Im Ergebnis haben Sie mehr davon.

Sind auch Sie Existenzgründer und benötigen eine professionelle Webseite? Wir beraten Sie gerne.

2018-05-04T18:26:30+00:0011.05.2015|Webdesign|Kommentare deaktiviert für Was müssen Existenzgründer bei einer eigenen Webseite beachten?